Wieviel Platz benötigt man im Garten?

Bevor man sich ein Trampolin kauft, muss man sich Gedanken machen, wieviel Platz man dafür benötigt und ob dieser Platz auch tatsächlich zur Verfügung steht. Da die meisten Modelle als Gartentrampoline ihren Platz im Garten finden, wollen wir an dieser Stelle unsere Aufmerksamkeit auf diese Örtlichkeit legen.

Gilt „größer ist besser“?

Zunächst ist es wichtig, sich über die Eigenschaften des Trampolins zu informieren. Denn die Größe der Sprungmatte spielt eine bedeutende Rolle. Sie übernimmt zwei wichtige Eigenschaften:

  • Beschleunigung nach oben
    Je größer das Sprungtuch ist, desto besser kann man noch oben beschleunigt werden. Dies liegt daran, dass bei einem großen Sprungtuch sehr viele Zugfedern „halten“ können. Somit kann man mit großer Kraft nach oben geschleudert werden – sofern man will. Zum Erreichen hoher Höhen ist das natürlich perfekt!
  • Platz genug für mehrere Turner
    Trampolinspringen macht am meisten Spaß, wenn man es zeitgleich mit Geschwistern, Freunden oder Eltern ausüben kann. Doch auf einem kleinen Sprungtuch kommt man sich schnell gegenseitig ins Gehege. Deshalb sollte die Sprungfläche mindestens 3 Meter Durchmesser haben – beispielsweise das Ultrafit by Ultrasport 366 cm. Wer den Platz hat, sollte hier nicht an ein paar Euro sparen.

Wie messe ich den vorhandenen Platz aus?

Das geht ganz leicht, wenn man nur weiß, wie man es richtig macht. Zunächst sollte man den zur Verfügung stehenden maximalen Durchmesser ermitteln. Mit einem Maßband oder einem modernen Laserentfernungsmesser ist das in Sekundenschnelle gemacht.

Ganz wichtig ist auch, das man die Höhe betrachtet. Die Sprungfläche eines Trampolins ist etwa 1 m über dem Boden. Und dann will man natürlich hoch springen… Im Idealfall befindet sich nichts, wie zum Beispiel Äste, über der für das Trampolin reservierten Fläche.

Falls das Messen Schwierigkeiten machen sollte, am leichtesten geht es mit einem dieser modernen Laserentfernungsmesser – eine total coole Sache. Doch ob Sie es mit einem solchen Lasergerät angehen oder auch nicht, es ist ganz wichtig, dass man gründlich nachmisst.

Nichts ist tragischer, als wenn das lang erwartete Trampolin nicht aufgebaut werden kann, weil der vorhandene Platz nicht ausreichend groß ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.